7. September 2016

Ein Brief an erwachende Menschen

Liebe Freunde. Wir haben deinen Ruf vernommen. Wir haben deine Gebete gehört, wir haben deinen Schmerz gefühlt und wir kennen deine Verwirrung. Das ist der Grund, warum wir dir diese Botschaft bringen.

Sie hat – über den Wind – ihren Weg zu dir gefunden.

Sie fand ihren Weg zu dir über deine Prozesse – vielleicht über das Internet – durch einen Freund, der sie dir gab oder vielleicht, wie es scheint, rein zufällig – aber wir haben deinen Ruf und dein Gebet vernommen. Wir sind gekommen, um zu antworten.

Ich bin Tobias vom Crimson Council, einem Engelsorden, der mit Bewusstseinslehrern arbeitet, sowohl hier auf der Erde als auch in anderen Bereichen. Ich verbinde mich heute mit den anderen Engelwesen, welche einem Ort der Liebe und des Mitgefühls entstammen, um dich zu unterstützen und zu lieben.

Diese Botschaft, die wir dir bringen, stammt auch von einer Gruppe von menschlichen Engeln. Sie sind gegenwärtig in menschlicher Form auf der Erde, aber sie sind in Wirklichkeit Engel.

Sie haben Bewusstsein und Spirit und Gott schon seit Ewigkeiten erforscht. Sie sind jetzt gerade physisch auf der Erde verkörpert. Sie könnten deine Nachbarn von nebenan sein, deine Familienmitglieder oder Freunde, vielleicht auch Menschen, die du nicht einmal kennst. Aber sie sind jetzt gerade auf der Erde und dienen als eine neue Art von Lehrer und Begleiter.

Sie haben die Ebenen des Neuen Bewusstseins und Neuer Energie und das ganze Konzept des ICH BIN erforscht – was bedeutet, Spirit, Gott, mit dem Selbst jetzt hier auf der Erde integriert. Wir versammeln die Energien der Engel, von Spirit und von dieser Gruppe auf der Erde, die Shaumbra genannt wird, um dir als Antwort auf deinen Ruf diese Botschaft zu bringen.

Du gehst jetzt gerade durch einen Erwachensprozess und deshalb hast du diesen Brief erhalten. Der Erwachensprozess kann herausfordernd sein, er kann täuschend und er kann gleichzeitig schön sein.

Du kannst es daran erkennen, dass du durch einen spirituellen Erwachensprozess gehst, wenn du Dinge in Frage zu stellen beginnst, die du nie zuvor in Frage gestellt hast, Dinge wie Autorität und Struktur; wenn du beginnst, in Frage zu stellen, warum du hier auf der Erde bist, was der Sinn des Lebens ist und was du jetzt eigentlich tun solltest.


5. Mai 2016

Spiel mit Farbe, Form und Licht

Meine neue Fotogalerie ist nun online ... viel Spass!

http://photogallery.zeitundraum.ch


Geduld

Über die Geduld


Man muss den Dingen
die eigene, stille
ungestörte Entwicklung lassen,
die tief von innen kommt
und durch nichts gedrängt
oder beschleunigt werden kann,
alles ist austragen – und
dann gebären…

Reifen wie der Baum,
der seine Säfte nicht drängt
und getrost in den Stürmen des Frühlings steht,
ohne Angst,
dass dahinter kein Sommer
kommen könnte.

Er kommt doch!

Aber er kommt nur zu den Geduldigen,
die da sind, als ob die Ewigkeit
vor ihnen läge,
so sorglos, still und weit…

Man muss Geduld haben

Mit dem Ungelösten im Herzen,
und versuchen, die Fragen selber lieb zu haben,
wie verschlossene Stuben,
und wie Bücher, die in einer sehr fremden Sprache
geschrieben sind.

Es handelt sich darum, alles zu leben.
Wenn man die Fragen lebt, lebt man vielleicht allmählich,
ohne es zu merken,
eines fremden Tages
in die Antworten hinein.

(Rainer Maria Rilke)

19. März 2016

I'm opening up – day for day



I'm opening up – day for day 
and slowly I begin to realize 
– TIMELESS and NOW 
and all that I can really feel in this body 

– this is so wonderful, so light and such a homecoming 

... this lets me crying 
– so loud and powerful into the whole cosmos 

thank you all and everyone 
I AM SO GRATEFUL !!!

4. März 2016

Time and Space – TimeSpace – Timeless

«Zeit und Raum» beschäftigen mich schon seit längerer Zeit. Also eigentlich alles, was so mit Albert Einstein und der Quantenphysik begann
... diese folgenden Ansichten aber wühlen mich gerade sehr auf, weil sie so radikal mein bestehendes Bewusstsein und mein Denken umkrempeln.

"TimeSpace is motion. 
At its core it’s motion, and the two are actually a single component. 
Humans have broken it down into two different things, 
but it is the movement of light, 
energy and experience through the I Am."


"The I Am – the individual, the human – is actually the static. 
It does not move, and that’s been a misperception in science for a long, long time. 
But it’s actually the TimeSpace that moves. 
And in its movement is contained something called experience. 
As it moves through the I Am – if it’s brought to the I Am, comes in contact, you would say, with the I Am and then moves through – it picks up something called experience."





15. November 2015

Das Zeitalter des Mitgefühls hat begonnen

Das Zeitalter des Mitgefühls hat begonnen – lernen wir, was es heisst, mehr nach unseren Herzen zu leben und unseren Verstand auf eine neue Weise zu benutzen ... alte Glaubens- und Wertvorstellungen über Bord zu werfen und die Liebe zum Leben neu zu entdecken ... #PrayforParis #NousSommesUnis


"Erst das Licht bringt die wundervollen Farben des Lebens und ebenso die Schatten hervor ......"


Anbei noch ein wunderbarer Text von Susanne Hühn ...

Wer erschafft tatsächlich deine Wirklichkeit? 

Erlaube mir bitte, dir eine Sicht der Dinge zu zeigen, die dir vielleicht bekannt ist, vielleicht sehr merkwürdig oder behandlungsbedürftig erscheint, die für mich aber durch viel Erfahrung wirklich einen Sinn ergibt. Es gibt eine Seelenebene, eine nichtstoffliche Bewusstseinsebene, die sich vollkommen anders anfühlt als das menschliche Bewusstsein.

Stell dir bitte vor, du erschaffst auf höchster Ebene eine Erfahrung, in der klaren Absicht, die Wirkungen von Energien anzuschauen. Du schickst einen Teil von dir mitten ins Geschehen, also ins Menschsein, auf die Erde. Und dann geschieht das, was du kennst oder zumindest in dir erahnen kannst: Die irdische Ebene, die Erfahrung, die du als Mensch machst, ist zum Teil sehr schmerzhaft, vollkommen anders als alles, was die Seele kennt. Denn auf der Erde, und das weißt die Seele nicht, weil sie es nicht kennt (und genau deshalb erfahren will), auf der Erde gibt es Gefühle, Schmerzen und es gibt den Tod. Das, was auf seelischer Ebene einfach nur eine Erfahrung ist, ein Spiel mit Energien, bedeutet für das Menschsein pures, reines Überleben. Du führst einen echten Lebenskampf und davon weiß deine Seele nur sehr wenig – denn auf seelischer Ebene gibt es weder Angst noch Schmerz. So weiß die Seele nichts von Schmerzvermeidung, nichts von Mut, nichts von Angst und die Seele weiß nichts über das Scheitern. Dazu kommt: Wenn die schmerzlichen Erfahrungen zu intensiv werden, dann spalten sich Seelenanteile sogar ab, damit du überlebst - das Seelenbewusstsein entfernt sich also noch weiter vom Geschehen.
Wozu will die Seele all diese Erfahrungen machen, wie du sicher schon sehr oft gehört hast? Sie will sich weiterentwickeln, auch das wissen wir. Aber wohin?Die Antwort ist: zu mehr Bewusstheit über ihr eigenes Schöpfersein.
In dem Moment, in dem die Seele sich selbst als Schöpfer all dieser Erfahrungen auch und besonders der sehr schmerzlichen, anerkennt, die du als Mensch durchleben musst, in dem Moment verändert sie sich.Sie erfährt, dass das, was sie entscheidet, auf menschlicher Ebene Schmerzen bereitet und dadurch wird die auch unpersönliche, geistige Liebe der Seele mitfühlend, tiefer, reifer. Bewusster, ja, menschlicher.Wenn die Seele voller Mitgefühl anerkennt, dass sie selbst all diese Widrigkeiten erschafft, dann kann sie damit aufhören.
Ich erlebe immer wieder, dass es bei all dem Scheitern, wieder Aufstehen, neuen Sichtweisen entwickeln, bei all der Bewusstseinsforschung, die wir betreiben (und die Beschäftigung mit der Kraft der Gedanken ist nichts als Bewusstseinsforschung) letztlich nur um eines geht: um die Bewusstseinsentwicklung der Seele.Wenn ich diese Ebenen anschaue, dann fühlt sich die noch nicht bewusste Seelenebene so an:
Sie ruht in sich, choreographiert die Erfahrungen, die du als Mensch machst, ist aber nicht in direktem Kontakt mit dem, was du fühlst. Sie ist Beobachter, eins mit sich und der Seelenebene, aber nicht eins mit dir als Mensch, schon gar nicht bewusst. Stelle ich das auf, dann habe ich die Augen geschlossen. Sie ist unbewusst, diese Seelenebene, auch wenn das merkwürdig klingt. Sie ist sich ihres Daseins als Mensch nicht voll bewusst. Und weil das so ist, weiß sie sich mit dem, was sie erschafft, nur wenig verbunden. Sie wirkt als Schöpferin deshalb weder mitfühlend noch achtsam dem Menschen gegenüber, der sie ja auch ist. Sie schickt sich quasi selbst als weiße Maus ins Forschungslabor. Jetzt wird es Zeit, zu erkennen, dass auch die weiße Maus ein erfülltes und glückliches Leben führen will und ihr das zu erschaffen. Das klingt eventuell fremd für dich. Aber ich erlebe es in zahllosen Seminaren und Sitzungen immer wieder so, deshalb ergibt diese Sichtweise für mich Sinn.

Du hast dich sicher auch schon ab und zu gefragt, welche Drogen du genommen hast, als du dir all diese schwierigen Erfahrungen auf der Erde beschert hast. Nun, die Antwort ist: keine Drogen. Einfach nur allumfassendes Nichtwissen dessen, was das, was du als Seele erschaffst, für den Menschen, der du sein wirst, bedeutet.

Das Seelenströmen
Erlaube dir, dich zu entspannen, so gut dir das im Moment gelingt. Es gibt nichts mehr zu tun, du darfst dich ganz und gar auf dich selbst konzentrieren. Stell dir bitte vor, du stehst in einer Lichtsäule, einem strahlenden Licht, das dir Sicherheit und Halt gibt. Das Licht durchströmt dich, Ruhe und Frieden fließen in dich ein.

Denk nun bitte an eine Situation, in der es dir nicht gut geht, eine der Situationen, an denen du immer wieder scheiterst, bei der du dich fragst, was sich deine Seele wohl dabei gedacht hat, als sie diese Situation erschuf. Das fühlt sich nicht gut an, das braucht es auch nicht. Denke also an die Situation und nun erlaube dir, die Gefühle ganz deutlich zu fühlen, so deutlich, wie es dir jetzt möglich ist. Du bist sicher und geschützt in der Lichtsäule, deshalb kannst du dir das erlauben.
Wenn du deine Gefühle so gut spürst, wie es gerade möglich ist, dann stell dir bitte vor, diese Gefühle verwandeln sich in einer Art Nebel oder Rauch. Dieser Nebel ist vermutlich grau, das darf er auch sein, es fühlt sich ja auch nicht gut an. Ist dein Körper voll von diesem Nebel oder Rauch, dann stell dir jetzt bitte vor, wie du diesen Nebel nach oben in die Lichtsäule strömen lässt. Der Nebel steigt immer weiter auf und erreicht die Seelenebene, deine höchste Bewusstseinsebene, die Ebene, auf der du die Entscheidungen über das, was du als Mensch erfährst, triffst. Vielleicht nimmst du diese höchste Ebene bewusst wahr, vielleicht auch nicht. Lass einfach deine Gefühle in Form von Nebel oder Rauch nach oben strömen.

Deine Seele wollte eine bestimmte Erfahrung machen. Indem du die dazugehörigen Gefühle nach oben steigen lässt, gibst du ihr die Möglichkeit, diese Erfahrung auch tatsächlich zu erleben, sie zu fühlen, nicht nur von oben zu betrachten.
Nimm bitte wahr, was nun geschieht, jetzt, wo du deine Gefühle nach oben steigen ließest. Erlebe die Erleichterung und Befreiung in deinem Körper. Vielleicht gibt es eine bewusste Erkenntnis, vielleicht auch nicht. Vertraue darauf, dass deine Seele dir von nun an andere Erfahrungen, nämlich die des Glückes, der Liebe und der Erfüllung, der Freiheit und der Selbstbestimmung erschaffen wird, jetzt, wo sie gespürt hat, wie sich Schmerz anfühlt. Du spürst, wie strahlendes Licht von oben zu dir hinunter strömt und etwas auf deinem Kopf öffnet sich.
Es gibt nichts zu tun, diese Öffnung geschieht von ganz allein. Gibt es Energien in dir, die die Gelegenheit nutzen wollen, die irdische Ebene zu verlassen, dann dürfen sie das jetzt tun. Sie steigen einfach auf, verlassen deinen Körper und kehren nach Hause in ihr Licht zurück, heilen dort, werden erlöst. Alle Karma tragenden Seelenanteile, für die jetzt der Zeitpunkt gekommen ist, diese Inkarnation zu beenden, steigen auf oder strömen hinab zur Erde, je nachdem, wohin sie gehören. Eventuell strömen neue Seelenkräfte in dich ein, erlaube, dass alles jetzt so geschieht, wie es heute richtig ist. Dein Kronenchakra öffnet sich immer weiter und wird strahlend hell.

Bleib in der Lichtsäule und erlaube, dass Heilung einfach so geschieht, ohne dass du noch etwas dazu beiträgst. Wenn deine Seele erkennt, wie sich das, was sie erschafft, anfühlt, dann vollzieht sie einen Entwicklungsschritt. Sie entwickelt Mitgefühl mit dem Menschen, der sie ja selbst ist. Von nun an wird sie dir mit ihrem neuem Seelenbewusstsein Erfahrungen der Liebe erschaffen.
Ruhe dich noch ein wenig aus und komm dann in deiner Zeit in den Raum zurück, in dem du dich befindest.

copyright: Susanne Hühn und Schirner Verlag

... und ein spannendes Channelling

Kryon äussert hier interessante Einsichten zu den aktuellen Terror-Anschlägen in Paris.
(in englisch mit spanischer Übersetzung)